Von R. Valentina Sagala

Eine Unterhose feucht verklebt von Liebe
wird gewaschen, gedrückt, gerieben

Anas drückt auf den Knopf entfernen auf ihrem Laptop. Ihr Bildschirm leert sich in ein strahlendes Weiß. Weiß und leer.

„Vergiss nicht, dass ich Montag auf das Konzept der Verteidigung warte, Nas. Jedenfalls stehe ich dann lebenslänglich in deiner Schuld …“
„Kein Problem … Don’t worry. I’m happy to help.
Anas erinnert sich an das Gespräch mit Petty, ihrer guten Freundin seit Studienzeiten. Gestern hat Anas ihren Samstag vor einem Stapel Gesetzbüchern verbracht, hat eine Petition für eine Gruppe von Migrationsarbeitern an die Regierung und an das Parlament verfasst.
„Vergiss nicht, dein blaues Buch von mir zu grüßen, Nas …,“ hatte Petty zum Abschied gerufen.
Mit gespielter Empörung war Anas aufgesprungen. Kichernd wegen ihrer Reaktion war Petty aus Anas Büro geeilt, in ihr Auto gesprungen und eilends vom Parkplatz des Gerichtsgebäudes losgefahren.


 Lesen Sie weiter in unserer Print-Veröffentlichung. Wir werden das Datum des Erscheinens bekanntgeben.